Bild 10Polish Arts Festival
A music night from Poland – taking Polish music to the world!
– Deeply inspired by tradition –
FESTIVAL TOUR 2014: 5. – 16. November
Drei Ensembles, ein Konzertabend

Bild 9Drei einzigartige, polnische Ensembles bilden das polnische Musikfestival: die Warsaw Village Band, Aldona & Band sowie Ashia & The Bison Rouge. Jedes Ensemble zeigt auf seine Art die Vielfalt der Musikkultur unserer polnischen Nachbarn. Auf dem Festival möchten wir vor allem die polnischen Ensembles in Zusammenarbeit mit Musikern aus Spanien, Frankreich und England präsentieren und aufzeigen, wie weit sich Polen musikalisch Europa gegenüber geöffnet hat.
Die Warsaw Village Band bewahrt die alte musikalische Tradition Polens und experimentiert gleichzeitig mit ihr. Die Band erhielt weltweit Auszeichnungen, wie bereits viermal den polnischen Grammy, den “Fryderyk Award” und den BBC World Music Award.
Aldona Nowowiejska entfuehrt die Zuhörer mit ihrer Musik in eine unbekannte Welt. Sie gewährt uns Einlass in ein tanzendes und lächelndes Land, das von einer Mischung aus slawischer Volksmusik und französischen Chanson geprägt ist.
Ashia steht für eine ganze Welt aus Klängen und Stimmungen, die sie am Cello zu einem ganz eigenen Songkaleidoskop verbindet. Facetten ihrer slawischen Wurzeln, ihrer polnischen Muttersprache, ihrer Kindheit im Land des American Folk und ihre vielerlei klassischen Lieben und Projekte, spiegeln sich darin. Mit großer Freude und zirzensischem Charme läßt sie einen Reigen mit Pop und Punkmelodien tanzen, lustvoll getragen durch eine Stimme, die mühelos zwischen den dramatischen Tiefen eines kehligen Alt und den Strahlen eines himmlischen Soprano schwebt.

Bild 11

Bild 7Rachelle Garniez (New York) – Stimme, Gitarre, Claviola, Piano, Kontrabaß
mit David Hofstra – Bass
2014: 9.-19. Oktober
A female Tom Waits – great entertainer!“ – New York Times

Als „Diva der etwas anderen Art“, ein „bescheinigter Freigeist“ – so wurde die New Yorker Multiinstrumentalistin Rachelle Garniez von Billboard Magazine und The New Yorker bezeichnet. „Romantisch, rhapsodisch und beiläufig urkomisch“ sind ihre einzigartigen, lyrischen und melodischen Erzähllieder laut The New York Times. Für weitere Infos klicken Sie bitte hier

Bild 11

Bild 1NEU: DUO KONZERT!
Jasper van´t Hof & Tony Lakatos – Kirchenorgel und Saxofon
2014: November

Jasper van´t Hof sagt: „…den Reiz des Spiels auf der Kirchenorgel macht es aus, dass sie eine Art von Alleskönnerin ist“. Es handelt sich um ein Instrument mit unglaublichen Klangfarben. Es können ihr Piccolo-Flöten-, Trompeten- und viele viele andere Klänge entlockt werden. Jasper van´t Hof sorgt an der Kirchenorgel für bisher nicht gehörte Klänge, zusammen mit Tony Lakatos am Saxofon. Die CD „Go with the wind“ erscheint im Herbst 2014. Für weitere Infos klicken Sie bitte hier

Bild 11

Bild 3Dawanggang (Beijing/China)
2014: 4. – 12. Oktober

Mit atemberaubender Avantgarde-Radikalitaet verknüpft das chinesische Ensemble DaWangGang musikalische Traditionen aus Tibet, Mandschurei und Mongolei aber auch aus der Peking-Oper zu zeitgenoessischen, philosophisch- phantastischen und tiefgründigen Klangkunst-Erzählungen. Ihr Debuetalbum ist eine kraft- und gefühlvolle, grandios eigenständige und reizvoll schräge Inszenierung. Für weitere Infos klicken Sie bitte hier

Bild 11

Bild 2Ashia & The Bison Rouge (Polen/USA) – Stimme und Cello
im Duo mit Olga Kwiatek – Violine
2014: Herbst – ab November

Ihre Stimme hat eine Bandbreite von Amanda Palmer bis hin zu Maria Callas.“ – Portland News.

Ashia steht für eine ganze Welt aus Klängen und Stimmungen, die diese Frau am Cello zu einem ganz eigenen Songkaleidoskop verbindet. In den USA gehört Ashia längst, wie Joanna Newsom, Regina Spector oder Amanda Palmer zu der inzwischen viel beachteten Liga junger KünstlerInnen, die auch durch die Verbindung klassischer Einflüsse mit Pop von sich Reden machen. Sie trat u.a. als Solistin beim Cirque De Soleil auf. Für weitere Infos klicken Sie bitte hier

Bild 11

Bild 4OqueStrada (Portugal)
2014: November

Nach dem fulminanten Erfolg ihres Erstlingswerkes „Tasca Beat“ sind OqueStrada zurück mit ihrem zweiten Album, das im Sommer 2014 erscheint! OqueStrada erneuert und verändert die Traditionen der Portugiesischen Musik.
Ihre Musik ist eine neue erfrischende Mischung aus Frohsinn, Sehnsucht, Humor und Tagträumen. Die Ingredienzen sind vielfältig: Neben dem Fado, Chanson, Tango, kapverdischer Morna und Funaná sind auch Musette, Pop, Hip Hop oder Balkananklänge zu hören. Sie überzeugen mit einer grandiosen Live Performance! Für weitere Infos klicken Sie bitte hier

Bild 11

Bild 5The Bulgarien Voices ANGELITE – der weltberühmte Chor aus Sofia
– geheimnisvoll, mysteriös, mystisch
2014: Weihnachtsprogramm 12. – 22. Dezember

Auch in diesem Jahr wird der weltberühmte Chor aus Sofia, seit mehr als 30 jahren eine Legende, im Dezember mit einem Weihnachtsprogramm auf Europatournee gehen. Dieser Chor ist ein Faszinosum, das seinesgleichen sucht. Einmal erlebt, nie mehr vergessen. So geht es vielen, die Zeugen dieser geballten Frauenpower waren. Für weitere Infos klicken Sie bitte hier

Bild 11

Bild 12Jasper van t Hofs „Pili Pili“ (Europa/Africa) – ein faszinierendes Comeback „Ukuba Noma Unkungabi“
2015: 10. -20. Januar

Mit der nun seit drei Jahren bestehenden neuen Pili Pili-Formation hat Jasper van´t Hof ein kammermusikalisches Klanggebilde geschaffen, geprägt vom akustischen Piano Jasper van´t Hof´s und der Stimme der südafrikanischen Sängerin Tuto Puoane, belgeitet von Kora, Percussion, Bass und Saxofon, neu hinzugekommen sind Violine und Cello. Trotz akustischer und vordergründig kammermusikalischer Anmutung groovt es enorm, Afrika hat Jasper van´t Hof wieder eingeholt! Für weitere Infos klicken Sie bitte hier..

Bild 11

American Songbirds Festival (USA) – 2. Edition – Vier Stimmen – ein Abend!
2015: 6. – 28. März

Ein Singer-Songwriterinnen Festival mit vier faszinierenden Sängerinnen!
Aufgrund der große Nachfrage wird die Tournee drei Wochen in veränderter Besetzung fortgesetzt. Für weitere Infos klicken Sie bitte hier

Bild 11

Hazmat Modine (New York/USA) – Pan American Roots Music, Jazz, Blues –
Die Sensation aus New York!
2015: 22. Mai – 13. Juni

Ihre 3. Studio CD in neuer Besetzung bringt die „ American Roots-Band“ wieder nach Europa! Das ist die mittlerweile 14. Tournee seit 2007! Für weitere Infos klicken Sie bitte hier

Bild 11

Auf Anfrage das ganze Jahr möglich

Rachelle Garniez (New York) – „A female Tom Waits – great entertainer!“ – New York Times
DaWangGang (Beijing/China) – Chinesche Art-Rock mit tradizionellen Elementen!
Warsaw Village Band (Poland) & Mercedes Peón (Spanien) – Roh, energetisch und mitreißend! Polnisch-catalanisch
Huun-Huur-Tu (TUVA) – sie gelten als die besten Kehlkopf-und Obertonsänger der Welt!
Dona Rosa & Ensemble (Portugal) – „Eine berührende, zeitlose Stimme“ Charlie Gillett Fados und traditionelle Lieder aus Lissabon – Auf Anfrage auch Konzerte im Dunkeln! Die blinde Fado-Sängerin tritt im Quartett auf.
ALDONA & BAND (France/UK/ Poland) – „betörende Mischung aus slawischem Folk und französischem Chanson
The Bulgarien Voices ANGELITE, Moscow Art Trio & Huun-Huur-Tu (Bulgaria, Russland, Tuva)
Die Bulgarischen Stimmen, der tuvinische Kehlkopfgesang und das fanszinierende Jazz-Folk Trio – eine überwältigende Mischung!
Mountain Tale – eine Weltmusiksymphonie für 29 Musiker/innen
Ensemble SARBAND – „Eine Arabische Passion“ – (Beirut, Baghdad, Deutschland) J.S. Bach begegnet arabischer Musik & Jazz. Klassische arabische Musiker, zwei Jazzsaxophonisten und das Modern String Quartett fassen die Passionsmusiken von Bach neu. Westliche und nahöstliche Musiker finden einander in der Musik Bachs.

Alle Künstler stehen auch für Festivals 2014 – 2015 zur Verfügung