Beschreibung

Veröffentlichung / Release: 31. Januar 2020
 

An Evening in New York (JARO 4352-2)

Rachelle Garniez – Accordion, Piano, Vocals

Erik Della Penna – Guitar, Banjo, Vocals

“The recording. It sounds old fashion, which is good and appropriate to the project. It’s rough and raw, which is also good. It’s very simple and intimate. It’s important to remember that it’s only the two of us” Erik Della Penna

Die Idee zu dieser CD entstand nach einer Multi-Media Performance  Tour der beiden Musiker mit dem Autor des  Buches New York Past & Present , Ulrich Balß. Alles basiert auf diesem Photobuch, das die Geschichte  des Leipziger Buchbinders Theodor Trampler erzählt, der die  historischen Fotos  in  NEW YORK 1928 fotografierte. In seinen Tagebuchbriefen schildert er die Eindrücke und Lebensumstände eines Deutschen, der aus Not mit Kamera und Fahrrad nach New York geht, um dort Geld für seine Familie in Deutschland zu verdienen. 

Rachelle Garniez und Erik Della Penna präsentieren  eine  Auswahl von  New York Songs, die teilweise historischen Bezug zu der Zeit um die 30er Jahre des letzten Jahrhunderts haben und sich auf  New York beziehen. Das Oberthema ist die Stadt, die niemals schläft. Kompositionen von  Irving Berlin, der als singender Kellner in NY begann und dann zum populärsten Komponisten Amerikas wurde. Ein Großteil der Stücke sind jedoch Lieder von Rachelle und  Erik, die beide lange Musiklaufbahnen vorweisen können. Rachelle Garniez zählt zu den besten Singer/Songwriterinnen aus New York, sie schreibt Bühnenmusiken und widmet sich gerade einem Projekt über Tom Waits ( Vicky Kristina Barcelona), dass im Herbst 2020 erscheinen soll. 

Erik Della Penna war lange Jahre Begleiter von J. Baez und J. Osborne und ist Co-writer von Natalie Merchant. Die Kompositionen orientieren sich an Bildern über New York und wurden teilweise für die Live Show konzipiert.

Der Song “LuftSchiffBau” erzählt z.B. die Geschichte von Graf Zeppelin und der Ankunft des ersten Zeppelins in New York 1928, Geschichten über irische Einwanderer, dem Jahrmarkt auf Conny Island ,dem Hochhausbauboom der 30er Jahre und der Jetztzeit oder etwa über die 42 Street.

Die Resonanz auf der Tournee im Herbst 2019 war so überwältigend, dass sich beide Musiker entschlossen nach Rückkehr im November diese CD in New York aufzunehmen. Sie entschieden sich die Aufnahmen Live, in intimer Atmosphäre, ohne Overdubs oder technische Hilfsmittel aufzunehmen, um eine Atmosphäre ganz wie in den 30er Jahre zu schaffen und uns in eine Zeit in vor 90 Jahren mitzunehmen.

Sie erscheint zur zweiten Tournee des Multi-Media Projektes Ende Januar 2020. 13 Termine im Februar werden diese Song dann alle wieder auf die Bühnen bringen und Live Premiere des Programms in den USA wird am 14. Mai 2020 sein.

“Rachelle Garniez, die an die fabelhafte Ricky Lee Jones erinnert . Wenn Sie am Piano “Am I blue” anstimmt, dann ist das eben kein in Endlosschleife bemühter Evergreen,  sondern ein grandioser, aus den Tiefenschichten hervorschimmernder Song, der trotz unverkennbarer Rag-Time-Patina keinen Schaden genommen hat”. Mittelbayrische Zeitung 18.10.19

Cover und Live Fotos:

Anspieltipp der CD 

Track 11: Wonder Wheel 3:26 ( Erik Della Penna )

Track 8: Black Irish Boy 3:52 ( Rahcelle Garniez) 

The bookby Ulrich Balß, New York “Past & Present”(JARO 4337-2)

ISBN 978-3-9813509-3-7