Beschreibung

THE BULGARIAN VOICES ANGELITE

HERITAGE

Der renommierte Chor Bulgarian Voices – Angelite bietet auf Audioaufnahmen die faszinierende Einzigartigkeit des traditionellen bulgarischen Gesangsstils. Das musikalische Programm umfasst Werke, die auf der Grundlage von originalen traditionellen Liedern aus der reichhaltigen bulgarischen Folklore entstanden sind. 

Dies ist eine „Heimkehr“ zu den Liedern von Komponisten, die sich zu klassischen Autoren in einem bestimmten Musikgenre entwickelt haben, das Mitte des XX. Jahrhunderts in Bulgarien gegründet wurde – polyphone Lieder für den Folklore-Chor. Wenn der traditionelle Gesang in der Folklorekultur von einer lebenden Praxis in eine Erinnerung und vererbte Kunst überführt wird, entsteht eine Idee für eine einzigartige musikalische Renaissance der Folkloremuster. Die besondere Schönheit der Chormusik auf volkstümlicher Basis bewahrt die Frische ihrer ursprünglichen volkstümlichen Herkunft in Kombination mit unterschiedlichsten stilistischen musikalischen Lösungen. Die Komponisten bewahren den reinen folkloristischen Ursprung, dringen in die Feinheiten der folkloristischen Muster ein und passen die europäischen Musikstandards und Harmonieprinzipien an das bulgarische Folklorematerial an.

Auch wenn die Ursprünge der primären Volkslieder einer starken musikalischen Transformation unterzogen wurden, ist ihre ursprüngliche Energie und Kraft in den neuen Vokalwerken immer noch lebendig vorhanden. Der Vergleich zwischen dem traditionellen Klang der diaphonischen Gesangsmuster (Shopski pesni) und den verfaßten Werken zeigt Unterschiede in Stil und Herangehensweise an das Volkslied – die Komponisten erarbeiten die kurzen musikalischen Motive in Anlehnung an die Melodie, mit einer präzisen polyphonen Harmonisierung, polyphoner Stimmbildung. So werden Folklorefans näher an die Wahrnehmung und das Verständnis der akademischen Musikkunst herangeführt und darüber hinaus werden dem europäischen Musikdenken bulgarische Dimensionen hinzugefügt.

Die ausgewählten traditionellen Lieder, die für die Choraufführung arrangiert sind, gehören zu den emblematischen und am häufigsten aufgeführten Werken ihrer Autoren – wie die Lieder des Genregründers Philip Koutev („Lale li si….“); von Nikolai Kaufman – einem bedeutenden bulgarischen Musikforscher und Komponisten (Bezrodna Nevesta, Dve Lazarski Pesni); von dem populären Autor Petar Lyondev (Kafal Sviri, Ergen Deda) ect. Die Herausforderung an das Performance-Mysterium von Chor und Dirigent ist das außergewöhnliche Klangbild des Liedes Mehmetio – komponiert von Ivan Spassov durch den Einsatz aleatorischer Kompositionstechnik. Das vorgestellte Repertoire offenbart die endlosen Möglichkeiten der Gestaltung, für verschiedene kreative Ideen, die durch das Potenzial der bulgarischen traditionellen Lieder und den individuellen Ideenreichtum der Komponisten hervorgerufen werden.

Es ist kein Zufall, dass das Musikprogramm auch zwei orthodoxe christliche liturgische Gesänge umfasst. Die Forscher der Mittelalterlichen Musik entdecken den Einfluss des traditionellen Gesangs auf die alte Kirchenmusik, die auch ein wertvolles Erbe im modernen Chorrepertoire ist.

Durch die singende Meisterschaft von The Bulgarian Voices – Angelite wird jeder Kenner schöner Musik in der Lage sein, eine Palette von Emotionen freizusetzen und den Zauber von musikalischen Schätzen zu spüren, die aus der Vergangenheit kommen und in der Gegenwart wiederhergestellt werden.

Die Faszination der Musik des Chores geht zurück auf den sensationalen Erfolg im Jahre 1987.

Seitdem hat der Chor über 30 Jahre weltweit Konzerte gegeben und 13 Tonträger veröffentlicht. Nach ihrem 30jährigen Jubiläum 2017 und einer Jubiläumsbox in limitierter Auflage (ausverkauft), legt der Chor mit “Heritage” unter der neuen Dirigentin Katja Borulova eine Mischung aus bereits veröffentlichten und neuen Stücken vor. Die CD entspricht in großen Teilen dem Konzertprogramm

des Chores für 2019/20, der die Sängerinnnen u.a. nach Japan und China führen wird.