Huun-Huur-Tu

Archaische Stimmwunder aus Tuva
HHT May 2006 Moscow

Herkunft: Kyzyl, Tuva

Sasha Bapa, sein Bruder Sayan und zwei weitere Musiker, Kaigal-ool Khovalyg and Albert Kuvezin gründeten HUUN-HUUR-TU 1992, um sich auf die Präsentation von alten und vergessenen Liedern zu konzentrieren, wie Sasha es ausdrückt.

1993 spielte das Ensemble Huun-Huur-Tu erstmals in Amerika und erzielte binnen kurzer Zeit überwältigende Erfolge. Ihr “Khoomei” oder “Throat singing” – wie die Amerikaner sagen, der Obertongesang ist eine der faszinierendsten Vokaltechniken der Welt. Schnell erreichte das Ensemble einen “Kultstatus” in der neuen Welt, veröffentlichte dort mittlerweile sechs CD’s und erfreut sich weiter wachsender Popularität. Die Kultur der Tuvenen ist der mongolischen verwandt und spiegelt den Respekt vor der Natur wieder.

Huun-Huur-Tu spielte im Amerika u. a. zusammen mit dem Kronos Quartet, Frank Zappa – dem sie das Lied “Ching Söörtükchülerining Yryzy” (Song of the Caravan Drivers) gewidmet haben – , den Chieftains und L. Shankar.

Huun-Huur-Tu Stil

Unüberhörbar gibt es einen rituellen Charakter in dieser Musik, aber alle meditativen Tendenzen tilgt Huun-Huur-Tu durch eine stark rhythmische Ausrichtung. Zutiefst geheimnisvoll bleibt dieser faszinierende Obertongesang, der bis zu drei Melodien gleichzeitig erklingen lassen kann.

Während die Mitglieder von Huun-Huur-Tu  sich dem Lernen alter Lieder und Melodien verschrieben haben, zeigen ihre Konzerte die Bedeutung von Tradition und Innovation. So ist es das Anliegen von Huun-Huur-Tu etwas Neues für Tuva: Traditionell wurde tuvenische Musik meist von Solisten vorgetragen und Musiker spezialisierten sich auf ein bestimmtes Genre oder einen Stil. Diese Genres und Stile wiederum haben ihren Ursprung in bestimmten sozialen Anlässen. Huun-Huur-Tu’s eklektische Aufführungen alter Lieder und Melodien dagegen bewegen sich zwischen allen Stühlen tuvenischen Musiklebens. “Wenn eine musikalische Tradition aufhört sich weiterzuentwickeln, ist sie zum Sterben verurteilt.“ Ted Levin

Wir haben Lieder wiederentdeckt, die niemand mehr singt. Wir lernen von den alten Leuten, spielen sogar die tuvenische Internationale, die in den 30iger Jahren sehr populär war, als Tuva eine selbstständige Republik war (Tanna Tuva genannt). Der Text ist zwar sowjetisch, aber die Melodie kommt von einem tuvenischen Volkslied.Sasha Bapa

[...] a musical miracle!”  New York Times

Infatuating and enchanting, abysmal and magical the throat singing sometimes comprises four octaves – the love songs of the larynx acrobats from Tuva have the accustical depth of a cathedral.BNN

“They convince by a wonderful combination of  meditative sounds and extatic rhythms.”  Tiroler Tageszeitung

„The throat singing tradition from Tuva develops an archaic fascination from which you can hardly withdraw.“ Karlsruhe Kurier

Huun-Huur-Tu sind längst keine Unbekannten mehr. Mit ihren Konzerten und CDs begeistern die Obertonsänger und Instrumentalisten der zentralasiatischen Republik Tuva rund um den Globus. Mitgeschnitten wurde “Best Live” nicht in einem ganz fremden Land, sondern im April dieses Jahres beim Myllärit’s Folk Festival im nordwestlichen Russland. Hier fühlten sich die Musiker besonders wohl: Das offenbart sich beim Hören der zehn Stücke. Keinen Augenblick kann man sich deren rituellen Prägungen entziehen. Die Rhythmen sind kraftvoll, die Instrumentalstimmen faszinierend und die Vokaltechnik hypnotisch.” Olaf Maikopf, Blue Rythm

Die männliche (Throat-singing-)Vokalakrobatik incl. dieser phänomenalen nach Flöten/Synthies klingenden Laute steht seltener im Vordergrund, teils eher begleitend. Der Sound ist feinfühliger, feinziselierter, fein gesponnener, subtiler geworden, die gewohnten Kontraste zwischen rhythmisch orientierten und balladesken/hochmelodischen Stücken abgeschwächt, alles fließt, rollt sacht und rund, organisch, warm und sehr friedlich, manche Stücke etwas kräftiger, viele tief poetisch, sanft, anrührend. Akustikgitarre, tradit. Saiten- und Streichinstrumente, Flöte, eine Art Schalmei, Maultrommel und dezente Percussion verschmelzen teilweise, bilden mitsamt Gesang eine harmonische Einheit. DVD

Datum Stadt Veranstaltungsort Land
13.01.2017 http://www.jaro.de Huun-Huur-Tu in Rotterdam Lantaren Venster Niederlande
Zeit: 20:00 Uhr Altersbeschränkungen: All Ages. Adresse: Otto Reuchlinweg 996.
15.01.2017 http://www.jaro.de Huun-Huur-Tu in Mannheim Alte Feuerwache Deutschland
Zeit: 20:00 Uhr Altersbeschränkungen: All Ages.
19.01.2017 http://www.jaro.de Huun-Huur-Tu in Baden-Baden Spitalkirche Deutschland
Zeit: 20:00 Uhr Altersbeschränkungen: All Ages.
20.01.2017 http://www.jaro.de Huun-Huur-Tu in Bad Reichenhall Magazin 4 Deutschland
Zeit: 20:00 Uhr Altersbeschränkungen: All Ages.
21.01.2017 http://www.jaro.de Huun-Huur-Tu in Ravensburg Zehntscheuer Deutschland
Zeit: 20:00 Uhr Altersbeschränkungen: All Ages. Adresse: Grüner-Turm-Str. 30. Telefon: +49(0)751 219 15.
22.01.2017 http://www.jaro.de Huun-Huur-Tu in Wuppertal Internationale Begegnungszentrum (IBZ). Deutschland
Zeit: 20:00 Uhr Altersbeschränkungen: All Ages.
24.01.2017 http://www.jaro.de Huun-Huur-Tu in Kiel Kulturforum Deutschland
Zeit: 20:00 Uhr Altersbeschränkungen: All Ages. Adresse: Andreas Gayk Str. 31. Telefon: 04319013511.
25.01.2017 http://www.jaro.de Huun-Huur-Tu in MALMÖ Victoriateatern Schweden
Zeit: 20:00 Uhr Altersbeschränkungen: All Ages. Adresse: SÖDRA FÖRSTADSGATAN 18.
26.01.2017 http://www.jaro.de Huun-Huur-Tu in Gothenburg Oceanen Schweden
Zeit: 20:00 Uhr Altersbeschränkungen: All Ages. Adresse: Stigsbergtorget 8. Telefon: 0046 031–14 71 00.
27.01.2017 http://www.jaro.de Huun-Huur-Tu in Kopenhagen N Global Deutschland
Zeit: 20:00 Uhr Altersbeschränkungen: All Ages. Adresse: Nörre Allé 7. Telefon: +45 50 58 08 41.
28.01.2017 http://www.jaro.de Huun-Huur-Tu in Bremen Moments Deutschland
Zeit: 20:00 Uhr Altersbeschränkungen: All Ages. Adresse: Vor dem Steitor 65. Telefon: 0421 7926633.
29.01.2017 http://www.jaro.de Huun-Huur-Tu in Bremerhaven Pferdestall Deutschland
Zeit: 20:00 Uhr Altersbeschränkungen: All Ages. Adresse: Gartenstr. 5-7.
30.01.2017 http://www.jaro.de Huun-Huur-Tu in Hannover Pavillon Deutschland
Zeit: 20:00 Uhr Altersbeschränkungen: All Ages. Adresse: Lister Meile 4. Telefon: +495112355550.

Kaigal-ool Khovalyg– Gesang (Khöömei, Sygyt, Kargyraa), Igil, Doshpuluur

Huun-Huur-TuKhovalyg stammt aus einer Hirtenfamilie und war bis zu seinem 21. Lebensjahr Hirte. Als talentierter Oberton-Sänger wurde er in das tuwenische Staatsensemble eingeladen. Kaigal-ool siedelte in die Hauptstadt Kyzyl über und begann seine Profilaufbahn als Musiker. Er ist Autodidakt und unterrichtet mittlerweile als hochangesehener Musiker, u.a. die Igil in einer Kyzyler Musikschule – wenn er nicht auf Reisen ist. Das Staatsensemble verließ er 1993 und machte Huun-Hur-Tu zu seinem Hauptprojekt. Häufig ist er als Solist gefragt; so spielte er u.a. bei Vershki und der World Groove Band.

Chanzy Radik Tyulyush– Stimme, Byzaanchi, Khomuz, Amarga

Huun-Huur-Tu

Radik studierte Kehlkopfgesang und traditionelle Instrumente bei seinem Großvater, der in der Steppe in einem aigu Camp lebte. Dort lernte er von ihm und seinem Onkel die alten Lieder der Nomaden aus Tuva.  Er studierte ander School of Arts in Kyzyl und der East-Siberian State Academy of Culture and Arts.  Seit seiner Schulzeit spielt er in der Tuva Rockband “YER”, die mittlerweile vier CDs veröffentlichte.  1999- 2000 arbeitete er mit dem Folk Kollektiv “TUVA” und anschließend mit ” YATKA” 2003 shclo0 er sich dem tuvenischen National Orchester  an, dessen Direkter er wurde. 2005 veröffentlichte er mit der Ethnomusikwissenschaftlerin  Carole Pegg von der  Cambridge University sein er erstes Soloalbum: Spirits of my Land» (www.innerasianmusic.com ) ab 2006 ist er festes Mitglieder bei Huun-Huur-Tu.

Sayan Bapa– Gesang (Kargyra, Khöömi), Toschpulur, Igil, Doshpuluur, Marinhuur, Gitarre

Huun-Huur-TuSayan verbrachte seine Kindheit in der kleinen tuwenischen Industriestadt Akdavurak. Seine Eltern, Vater Tuwine, Mutter Russin, waren beide Lehrer. Die Musikalische Ausbildung erhielt er in Kislovodsk (Nord Kaukasus). Einige Jahre spielte er einen bundlosen Baß in einer russischen Jazz-Rock Band. Anfang der 90er Jahre kehrte er nach Tuwa zurück und beschäftigte sich mit seinen “roots”. Er begann mit einer Folk-Rock Band, die tuwinische traditionelle Musik mit elektrischen Instrumenten spielte. Sayan ist nicht nur ein verierter Saiteninstrumentalist, sondern beherrscht die Obertontechnik “karygyraa” meisterhaft. Er ist einer der Gründungsmitglieder der Gruppe Kungurtuk, aus der Huun-Huur-Tu wurde.

Alexey Saryglar– Gesang (Sygyt), Tungur (Trommel), Tuyug (Pferdehufen),Dazhaaning Khavy, Igil

Huun-Huur-TuAlexey Saryglar ist das jüngste Mitglied von Huun-Huur-Tu. Er absolvierte eine Musikausbildung in Ulan Ude als Schlagzeuger für klassische und Popmusik und wurde anschließend Mitglied des großen russischen Staatsensembles “Siberian Souvenir“. 1995 wurde Alexei vollwertiges Mitglied bei Huun-Huur-Tu.