Rufen Sie uns an: ++49 421 78080|info@jaro.de

MUSIC (‚MJU:ZIK)

/, Fanartikel, Sonderangebote/MUSIC (‚MJU:ZIK)

MUSIC (‚MJU:ZIK)

8,00 

Ein 60seitiges Fotobuch von den Tourneen von Hazmat Modine (in limitierter Auflage).

Artikelnummer: BOOK Kategorien: , , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

110 Farb- und S/W Fotos im Fotobuch MUSIC (MJU:ZIK) zeigen die Hazmat Modine auf der Bühne, Backstage oder auf Reisen. Ungewöhnliche Fotos aus dem Tourneeleben einer Band, eine Erinnerung, die Einem das Konzerterlebnis auch visuell nochmals nahebringt. Fotos, die Details von Instrumenten oder sensible Porträts der Musiker zeigen.

Diese Porträts zeigen sie beim Spielen, voller Energie, melancholisch, erwartungsvoll. Die Wirklichkeit konnte bei mehr als 25 Konzerten eingefangen werden. Es gibt Fotos voller Unschuld, aber auch Unbefangenheit. Manchmal haben die Musiker den Fotografen an sich herangelassen, ihn die Musik spüren lassen und die dünne Linie zwischen Illusion und Realiät aufgezeigt, eben das Leben auf der Bühne.

Eine wunderbare Erinnerung an das Konzerterlebnis.

Rezension:

„Mit ihrer ersten Europa-Tournee vor drei Jahren begann Hazmat Modine einen Siegeszug über die Bühnen der Welt. Nun liegt ein Fotoband vor, der Lust macht auf persönliche Begegnungen mit der New Yorker Band. Gemacht hat den Band Ulrich Balss. Der Bremer Produzent, der das bislang einizige Album auf seinem Label Jaro veröffentlichte, hat die Band auf ihren Europa-Tourneen 2008 und 2009 begleitet und mit seiner Kamera entscheidende Momente festgehalten. In dem schmalen Band werden die einzelnen Musiker der Reihe nach porträitiert und wenigen Sätzen biografisch vorgestellt., angefangen bei Wade Schuman, dem spiritus rector des Oktetts, endend bei Pamela Fleming, der Frontfrau. Auch die einzelnen Instrumente, von Mundharmonika über Sousaphon oder Gitarre geraten ins Blickfeld. Balss ist ein aufmerksamer Beobachter, der den Musikern zu Leibe rückt ohne sie bloß zu stellen, ohne aufdringlich zu sein. Dies gelingt ihm dank seiner engen Beziehung zu den einzelnen Musikern. Für ihn ist nichts einfacher als, wie er im Vorwort betont, „to show reality“, was auch heißt „my version of truth“. Neben gelungenen Gruppenfotos, Schnappschüssen auf und hinter der Bühne, bleiben vor allem die Portraits haften.“ (Jazzpodium – Reiner Kobe)