Rufen Sie uns an: ++49 421 78080|ub@jaro.de

between a rock and a hard place

//between a rock and a hard place
  • 01_cover_between a rock

between a rock and a hard place

Kategorie: Schlüsselworte: ,

Produktbeschreibung

between a rock and a hard place ist Payuta´s Worlbeat-Rock-Album

Obwohl die indische Sitar weiterhin die zentrale Rolle in Harry Payuta´s Musik spielt, ist dieses Album ‚anders‘ und in erster Linie ein „Worldbeat-Rock-Album“.

Es war stets Payuta´s Ansinnen, kompromisslos seine ganz eigene Spietechnik für die Sitar zu entwickeln und ihr einen neuen Platz in westlicher Popularmusik zu geben. Diesmal ist sie oft „gnadenlos“ elektrizifiert und es sind eine Menge E-Gitarren drumherum, wobei die Instrumente oft sehr verwoben und kaum unterscheidbar sind, was zusammen einen neuen, interessanten Sound ergibt.

Harry Payuta ist nicht nur Sitarist, sondern Multiinstrumentalist und zum ersten Mal gibt es “sitarfreie Zonen“ auf diesem Album. Neben diversen anderen Instrumenten spielt er viele Gitarren-Parts zusammen mit anderen Ausnahme-Gitarristen aus El Salvador und Deutschland.

Zum größten Teil instrumental, finden sich hier auch einige Songs. Nach vielen Jahren reiner Instrumentalmusik konnte Payuta, ermutigt durch seinen Songbeitrag auf dem Sampler „New Rides of the Furious Swampriders“ dem Versuch nicht widerstehen, wieder einmal seine Stimme einzusetzen.

So spannt BETWEEN A ROCK AND A HARD PLACE den bisher weitesten musikalischen Bogen in Payuta´s 10 CD-Veröffentlichungen