Rufen Sie uns an: ++49 421 78080|info@jaro.de

Sou Luz

Sou Luz

16,00 

Auf eindrucksvolle Weise belegt nun “Sou Luz” welches kommerzielle Potential in Dona Rosa steckt.

Art.-Nr.: 4309-2 Kategorie: Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Kurzinfo

Auch heute gibt es noch Märchen wie aus 1001 Nacht – dies ist die wunderbare Geschichte der blinden Sängerin DONA ROSA aus Lissabon, die erste Schritte ins internationale Musikgeschäft im Jahre 2000 mit der CD „Historias da Rua“ wagte, nur ihre Stimme begleitet von der Triangel. So entdeckte sie Andre Heller (1999) für seine TV Produktion „Stimmen Gottes“. Als Institution des Lissaboner Stadtbildes ist sie heute vielen Touristen aus aller Welt bekannt, zwei weitere CDs “Segredos“ (2003) und „Alma Livre“ (2007) folgten.

Auf eindrucksvolle Weise belegt nun Sou Luz welches kommerzielle Potential in Dona Rosa steckt. Ohrwürmer wie „Beija Flor“ und „Lago de Ontem“ stammen vom Brüderpaar Raul (Komposition) und José Abreu (Text). Raul Abreu, langjähriger Gitarrist von Dona Rosa unterstützt sie seit vielen Jahren in all ihren Projekten. Wunderbare Balladen wie „Asa de Anjo“ und „Retrato“ sind Juwelen der neuen CD. Mit „Nesta Terra Portuguesa“ wurde zum Ende der CD bewusst ein traditionelles Stück wie aus den Anfangstagen Dona Rosas ausgewählt. Abgerundet wird das Ganze durch „Memórias de um Percurso“ ihrer gesprochenen eigenen Lebensgeschichte.

Sou Luz (Mein inneres Licht): „Ich schliesse meine Augen, um besser sehen zu können!“

Auch heute gibt es noch Märchen wie aus 1001 Nacht – dies ist die wunderbare Geschichte der blinden Sängerin DONA ROSA aus Lissabon, die erste Schritte ins internationale Musikgeschäft im Jahre 2000 mit der CD „Historias da Rua“ wagte, nur ihre Stimme begleitet von der Triangel. So entdeckte sie Andre Heller (1999) für seine TV Produktion „Stimmen Gottes“. Als Institution des Lissaboner Stadtbildes ist sie heute vielen Touristen aus aller Welt bekannt, zwei weitere CDs “Segredos“ (2003) und „Alma Livre“ (2007) folgten.

Auf eindrucksvolle Weise belegt nun Sou Luz welches kommerzielle Potential in Dona Rosa steckt. Ohrwürmer wie „Beija Flor“ und „Lago de Ontem“ stammen vom Brüderpaar Raul (Komposition) und José Abreu (Text). Raul Abreu, langjähriger Gitarrist von Dona Rosa unterstützt sie seit vielen Jahren in all ihren Projekten. Wunderbare Balladen wie „Asa de Anjo“ und „Retrato“ sind Juwelen der neuen CD. Mit „Nesta Terra Portuguesa“ wurde zum Ende der CD bewusst ein traditionelles Stück wie aus den Anfangstagen Dona Rosas ausgewählt. Abgerundet wird das Ganze durch „Memórias de um Percurso“ ihrer gesprochenen eigenen Lebensgeschichte.

Die blinde amerikanische Aktivistin Helen Keller meint, dass das grösste Problem, mit dem blinde Menschen zu tun haben, darin besteht, ihre (sehenden) Freunde nicht „sehen“ zu können. Was ist die tatsächliche Bedeutung von „Sehen“ in einer Welt, in der so mancher Sinn nicht genutzt wird? Blinde leben in einer leuchtenden, strahlenden Welt, obwohl sie nicht „sehen“ können. Sie sind der Quelle der inneren Welt sehr nahe, in der „Licht“ immer gegenwärtig ist.

Wenn das wirklich Bedeutsame unsichtbar ist, wäre es dann nicht möglich die Atmosphäre und die Farben des Regenbogens hörbar zu machen, sie „mitzuteilen“, da sie Teil der inneren Landschaft derer sind, die ihre Sehfähigkeit verloren haben?

Das Hauptziel dieses Projektes ist es, über Lyrik und Lieder, über Gedichte unsere Aufmerksamkeit auf die Seelenebene zu richten. Wir wollen uns an diesen inneren Raum erinnern, der immer bewohnt ist.

Dona Rosa mit ihrer Grossherzigkeit und einzigartigen Lebensweise gab den Worten, Liedern und Erinnerungen an ihr Leben ihre Stimme. Sie stellte sich mutig dieser neuen Herausforderung ihre Karriere mit Mut – und die Konsequenz ihres Versprechens spiegelt sich in den besonderen und unterschiedlichen athmosphärischen Klangräumen ihrer CD „Sou Luz“ wieder. José Abreu

Erinerungen an ihren Lebensweg bilden das gesprochene Schlusswort der neuen CD:

Meine Mutter sagte mir oft, meine Sehkraft hätte sich genau in dem Moment verschlechtert, als ich „Blinde Kuh“ spielte, das ist so komisch, dass ich manchmal im Spa? sage, ich wurde blind, während ich „Blinde Kuh“ spielte – obwohl das Ganze überhaupt nicht lustig ist.

Plötzlich hatte ich oft Kopfschmerzen. Später, als man meine verbundenen Augen wieder abdeckte und ich darum bat, das Licht anzuschalten, war das Licht schon an… seitdem ich nicht mehr sehen konnte, begann ich, die Menschen um mich herum mit allen Namen zu beschimpfen, die ich mir ausdenken konnte, weil sie doch lügten, weil das Licht doch gar nicht an wäre. – Dann konnte ich nicht mehr gehen, aber davon erholte ich mich später… Wenn wir alle noch leben würden, wir könnten 23 Kinder sein, 16 davon blind…. Meine Mutter hatte Meningitis, aber erst als sie sieben war. Die Meningitis besuchte auch mich, ging dann über in die Beine meiner Mutter….

Das Leben hört nicht auf, wenn man nicht mehr sehen kann; ich kann mich nicht mehr daran erinnern zu sehen… In meinen Träumen sehe ich Dinge, aber ich erinnere mich nicht, Bilder gesehen zu haben…. als ich mit einer Psychologin sprach, sagte sie mir, dass alles gespeichert sei, obwohl ich mich doch nicht daran erinnere, dass ich noch bis zu meinem 4. Lebensjahr sehen konnte, bevor ich das Augenlicht verlor… Im Alltag erinnere ich nichts, ich sehe nur negative Dinge, und nur, wenn ich schlafe…. Es ist sinnlos, nach dem zu suchen, was ich in Träumen gesehen habe, weil ich nichts finden kann….

Ich mag es, wenn man mich wie eine normale Person behandelt… Wenn ich in ein Geschäft gehe und man mir sagt, ich solle bitte nichts anfassen, drehe ich mich einfach um und gehe; wenn ich nichts anfassen kann, kann ich auch nichts kaufen… wenn ich nichts anfassen darf, dann lass uns gehen, lass uns in ein anderes Geschäft gehen… also ging ich in ein anderes Geschäft, berührte alles und berührte es noch einmal und dann kaufte ich, was ich kaufen wollte…

Ich mag kein Rot, ich mag Blau, ich mag Gelb, ich mag Weiß, aber ich bevorzuge wirklich Schwarz… Ich kleide mich oft ganz in Schwarz.

Früher schrieb ich immer viele Briefe, aber jetzt benutze ich das Telefon häufiger – und wenn ich in der Lotterie gewinnen sollte, werde ich mir einen Computer kaufen… einen Computer für Blinde; sei es in Deutschland oder in Portugal, sie kosten 10.000 Euro, habe ich gehört – 10.000 Euro!

Das Einzige, was mich jetzt noch wirklich interessiert, das mich berührt, ist die Zeit, in der ich auf der Bühne stehe, nichts anderes ist mehr von Belang… Dona Rosa, Januar 2012

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Sou Luz”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.