Rufen Sie uns an: ++49 421 78080|info@jaro.de

Incanto

Incanto

16,00 

„Trinovox gelingt das Kunststück, klassischen Gesang mit Lautexperimenten und poppigem Pathos voll bewegender Ausdruckskraft zu vereinen. Sie loten die Klangfarben, das Timbre ihrer kompositorischen Strukturen auf gewagte Weise aus, ohne die Melodie zu verlieren.“ (Hifi Vision 11/94).

Art.-Nr.: 4168-2 Kategorie: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Drei Komponisten – ein Instrument: Ihre Stimme. Incanto ist Vokalmusik mit Lyrik aus drei Jahrtausenden. Zeitgenössische Kompositionen für die menschliche Stimme, verwandelt durch elektronische Verfremdungen. Preisträger des Preises „Quartetto Cetra“ für Vokalmusik der Stadt Cernobbio, Italien.

„Trinovox gelingt das Kunststück, klassischen Gesang mit Lautexperimenten und poppigem Pathos voll bewegender Ausdruckskraft zu vereinen. Sie loten die Klangfarben, das Timbre ihrer kompositorischen Strukturen auf gewagte Weise aus, ohne die Melodie zu verlieren.“ (Hifi Vision 11/94).

Stimme als eine der direktesten Mittel menschlicher Kommunikation

TRINOVOX – drei Komponisten, ein Instrument: ihre Stimme. Musik und Poesie fließen zu einer neuen Kunstform zusammen.
Große Lyrik von vorchristlicher Zeit bis in die Gegenwart in Originalsprache – nahezu 3000 Jahre Geschichte – sieben verschiedene Sprachen: Dazu komponiert TRINOVOX die Musik und arrangiert die Stücke. Sie werden im Konzert von den unbegleiteten Stimmen dieses Trios präsentiert. Eine wahrlich ungewöhnliche Unternehmung, die so systematisch bisher noch nicht verfolgt worden ist. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet die musikalischen Umsetzung von Passagen aus Dantes „Göttlicher Komödie“.

Internationaler und multikultureller Charakter

Das Projekt TRINOVOX hat seine Wurzeln im Internationalismus and Transkulturalismus. Die musikalische Stilistik, die sich TRINOVOX angeeignet hat, ist nicht unbedingt an die Entstehungszeit noch an die geographische Herkunft der literarischen Vorlagen gebunden. Sie entspringt einzig dem Eindruck, den die Lyrik auf die Gefühle und Sinne der Komponisten macht.

Dies erklärt auch, warum diese so heterogenen Gedichte erfolgreich zu einem Ganzen verschmolzen werden können: Emotionen kennen keine Grenzen, weder geographische, noch sprachliche, weder historische noch stilistische. Im Konzert wird diese multikulturelle Mischung darüberhinaus punktuell szenisch begleitet.

TRINOVOX‘ Biographie

TRINOVOX wurde 1991 von Francesco Ronchetti, Riccardo Pucci-Rivola und Julian Spizz in Florenz gegründet. 1993 wurde ihre erste CD INCANTO (JARO 4168-2) in Florenz aufgenommen, die 1994 bei JARO veröffentlicht wurde. Im selben Jahr gewann TRINOVOX den Preis ‚Quartetto Cetra‘ für Vokalmusik der Stadt Cernobbio (Italien) für ihre „Fusion von Weltmusik und klassischer Polyphonie, für ihre Textauswahl und die Brillianz der Ausführung“. 1995 wurden sie vom Bayrischen Rundfunk mit den Kompositionen für das HörspielEARBORNE (JARO 4190-2) und dessen musikalischer Realisation beauftragt. Seit 1994 gaben sie Konzerte in vielen europäischen Städten und hatten Radio- und TV-Produktionen. Kooperationen mit verschiedenen Theater- und Tanztheaterprojekten sind in Vorbereitung, ihre zweite CD MEDITERRANEA (JARO 4203-2) und die Notenausgaben von INCANTO erschienen 1997.

Riccardo Pucci-Rivola: Nachfahre eines alten Florentiner Geschlechts, bildete sich aus als Toningenieur und Sänger, Dozent für modernen Gesang u. a. am „Laboratorio Musicale“ in Florenz; Vokalist, Komponist, Arrangeur, Tonmeister.

Francesco Ronchetti:Doktor der Musik, an der Universität von Bologna ausgebildeter Musikwissenschaftler, Unterrichtstätigkeit in Florenz, Publikationen über die Didaktik des Gesangs (u. a. bei Ricordi, Milano); Komponist, Arrangeur, Musiker.

Julian Spizz: Ausbildung als Tänzer, Gesangsstudium u. a. bei Bobby McFerrin, Lehrtätigkeit in Florenz; Komponist, Arrangeur.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Incanto”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.